Geschichte: Der Erzgebirgsring wurde 1996 als Motocross Strecke konzipiert und im Jahr 2000 eingeweiht. Es wurden verschiedene Veranstaltungen durchgeführt, wie Sachsenmeisterschaften im Motocross, Autocross, Truck Trail Wettkämpfe, Fahrzeugpräsentationen und Enduro Trainings. 2008 wurde die Strecke zur Supermoto Strecke umgebaut, Teilabschnitte wurden asphaltiert - dadurch können auch Karts die Strecke nutzen. Heute liegt unser Hauptaugenmerk auf der Leihkartvermietung, sowie für die Nutzung von Fahrten zum Freien Training von selbst mitgebrachten Fahrzeugen, wie Supermotos, Minibikes, Pitbikes, Tourenmotorräder und Rennkarts.
Strecke: 1100m lang 8m breit Zeitmessschleife wechselnde Höhenniveaus 1. Asphaltoffroad: 2 Sprunghügel, 250m lang, Steilkurve 2. DM-Offroad: 3 Sprunghügel, 250m lang, Steilkurve 3. Mittel-Offroad: 4 Sprunghügel, 250m lang, Steilkurve
Betreibergesellschaft

"Erzgebirgsring Lichtenberg" mbH

Mittelgebirgsstraße 1 09638 Lichtenberg/ Erzgeb.
Telefon: 0172 2306298 0172 3496278 E Mail: info@erzgebirgsring.de Web: www.erzgebirgsring.de
Bahnordnung/ Haftungsverzicht: Die Benutzung der Anlage erfolgt auf eigene Gefahr. Der Bahnbetreiber übernimmt gegenüber jeglichen Personen keinerlei Haftung für Sach-, Personen- und Vermögensschäden. Den Anweisungen des Streckenpersonals ist Folge zu leisten. Es gilt ein absolutes Alkohol- und Drogenverbot bei der Benutzung der Strecke. Es besteht Schutzhelm sowie Schutzbekleidungspflicht. Leihkartfahrer müssen anliegende Kleidung sowie einen Helm mit Visier tragen. Lange Haare sind zu bedecken. Verbot für das Tragen von Schals und Schlüsselbändern. Hosen- und Jackentaschen, die sich nicht schließen lassen, entleeren (Handy, Geldbörse). Das Befahren der Bahn ist nur mit gültigem Ticket erlaubt. Wer ohne gültiges Ticket angetroffen wird, muss mit einem Bahnverbot rechnen. Das absichtliche Anhalten auf der Bahn ist verboten. Ausgefallene Fahrzeuge (Supermoto/Minibike/Karts, usw.) sind sofort von der Bahn zu entfernen. Das Schrauben und Montieren auf der Bahn, sowie der Aufenthalt im Innenraum der Bahn ist verboten. Im Fahrerlager, auf Zufahrtsstraßen und in den Boxengassen gilt Schrittgeschwindigkeit. Das Befahren mit jeglichen motorisierten Fahrzeugen auf den Zuschauertribühnen, sowie das Überqueren von Absperrungen ist nicht erlaubt. Es gilt eine Lärmbeschränkung von 96dB. Schallpegel-Killer sind zu benutzen! Burn-outs im gesamten Gelände sind verboten und werden mit 200€ + Reparaturkosten geahndet. Unterlagematten für Betankungen und Montagen sind für jedes Fahrzeug Pflicht! Der Stellplatz ist sauber zu verlassen. Altreifen, Öldosen und ähnliches sind ausnahmslos mitzunehmen.
ÜBER UNS
Outdoor Kartbahn - Rennstrecke
Geschichte: Der Erzgebirgsring wurde 1996 als Motocross Strecke konzipiert und im Jahr 2000 eingeweiht. Es wurden verschiedene Veranstaltungen durchgeführt, wie Sachsenmeisterschaften im Motocross, Autocross, Truck Trail Wettkämpfe, Fahrzeugpräsentationen und Enduro Trainings. 2008 wurde die Strecke zur Supermoto Strecke umgebaut, Teilabschnitte wurden asphaltiert - dadurch können auch Karts die Strecke nutzen. Heute liegt unser Hauptaugenmerk auf der Leihkartvermietung, sowie für die Nutzung von Fahrten zum Freien Training von selbst mitgebrachten Fahrzeugen, wie Supermotos, Minibikes, Pitbikes, Tourenmotorräder und Rennkarts.
Strecke: 1100m lang 8m breit Zeitmessschleife wechselnde Höhenniveaus 1. Asphaltoffroad: 2 Sprunghügel, 250m lang, Steilkurve 2. DM-Offroad: 3 Sprunghügel, 250m lang, Steilkurve 3. Mittel-Offroad: 4 Sprunghügel, 250m lang, Steilkurve
Betreibergesellschaft

"Erzgebirgsring Lichtenberg" mbH

Mittelgebirgsstraße 1 09638 Lichtenberg/ Erzgeb.
Telefon: 0172 2306298 0172 3496278 E Mail: info@erzgebirgsring.de Web: www.erzgebirgsring.de
Bahnordnung/ Haftungsverzicht: Die Benutzung der Anlage erfolgt auf eigene Gefahr. Der Bahnbetreiber übernimmt gegenüber jeglichen Personen keinerlei Haftung für Sach-, Personen- und Vermögensschäden. Den Anweisungen des Streckenpersonals ist Folge zu leisten. Es gilt ein absolutes Alkohol- und Drogenverbot bei der Benutzung der Strecke. Es besteht Schutzhelm sowie Schutzbekleidungspflicht. Leihkartfahrer müssen anliegende Kleidung sowie einen Helm mit Visier tragen. Lange Haare sind zu bedecken. Verbot für das Tragen von Schals und Schlüsselbändern. Hosen- und Jackentaschen, die sich nicht schließen lassen, entleeren (Handy, Geldbörse). Das Befahren der Bahn ist nur mit gültigem Ticket erlaubt. Wer ohne gültiges Ticket angetroffen wird, muss mit einem Bahnverbot rechnen. Das absichtliche Anhalten auf der Bahn ist verboten. Ausgefallene Fahrzeuge (Supermoto/Minibike/Karts, usw.) sind sofort von der Bahn zu entfernen. Das Schrauben und Montieren auf der Bahn, sowie der Aufenthalt im Innenraum der Bahn ist verboten. Im Fahrerlager, auf Zufahrtsstraßen und in den Boxengassen gilt Schrittgeschwindigkeit. Das Befahren mit jeglichen motorisierten Fahrzeugen auf den Zuschauertribühnen, sowie das Überqueren von Absperrungen ist nicht erlaubt. Es gilt eine Lärmbeschränkung von 96dB. Schallpegel-Killer sind zu benutzen! Burn-outs im gesamten Gelände sind verboten und werden mit 200€ + Reparaturkosten geahndet. Unterlagematten für Betankungen und Montagen sind für jedes Fahrzeug Pflicht! Der Stellplatz ist sauber zu verlassen. Altreifen, Öldosen und ähnliches sind ausnahmslos mitzunehmen.
ÜBER UNS
Outdoor Kartbahn - Rennstrecke